DIE GRAND PRIX - SIEGERIN

Gewinnerin des Grand Prix der Volksmusik 1996 zusammen mit Dirk Schiefen an der Trompete.

Wolfgang Reis komponierte den Instrumentaltitel „Monte Cristallo“ und wünschte sich dazu zwei Musikinstrumente, die als Duett eher ungewöhnlich sind. Er entschied sich für Panflöte und Trompete und fand in der damals 29jährigen Daniela de Santos an der Panflöte und den 17 jährigen Dirk Schiefen an der Trompete, die richtigen Interpreten. Sie holten den Sieg und gewannen die begehrte Kristalltrophae.

IHRE MUSIKALISCHEN WERKE

ORCHIDEE

EINE ORCHIDEE TRÄGT IHREN NAMEN -
Phalaenopsis Daniela de Santos

Der Londoner Orchideenzuchtverband wählte in einem Kremium Daniela de Santos 2007 als Namensgeberin für den damals neu gezüchteten Hybriden. Am 20. September 2007 erfolgte die offizielle Beurkundung der neuen Züchtung auf „Phalaenopsis Daniela de Santos“. Im Rahmen einer großen Feierlichkeit in der Stadthalle Gersthofen wurde der Künstlerin diese große Ehre zuteil und man überreichte ihr festlich das Zertifikat.

DIE UNTERNEHMERIN

DIE FALKNERIN

Schon von Kindesbeinen an schwärmt Frau de Santos für Raubvögel aller Art. Sie fand als 8jährige einen wunderschönen, aber toten Vogel auf den Bahngleisen ihrer Augsburger Heimat. Sie nahm das tote Tier mit nach Hause um zu sehen, um welchen Vogel es sind handelte. Nach kurzer Recherche stellte es sich heraus, dass es damals ein vom Aussterben bedrohtes Turmfalkenweibchen war. Sie rief im Tierschutzverein an, um zu erfahren, ob denn das Männchen mögliche Falkenkinder auch alleine aufziehen würde. Man versprach ihr eine kleine Belohnung, wenn es ihr gelingen würde, das Nest des damals seltenen Vogels zu finden.

Einen Sommer lang lag sie auf der Lauer und sie ahnte, dass sich das Nest im Friedberger Kirchturm befinden würde. Ihre in Aussicht gestellte Belohnung interessierte sie nicht mehr, da eines Tages zu ihrer großen Freude 6 junge Falken in der Luft flogen. Seither ist die Begeisterung für Raubvögel groß und seit 2010 führt sie eine kleine Aufzuchtstation für herrenlose Falkenbabys. Diese Falkenkinder werden oftmals von Bauarbeitern in der näheren Umgebung an die örtlichen Falknerein abgegeben und Frau de Santos holt diese Findelkinder um sie für die freie Wildbahn großzuziehen.